Eine gute Landing Page is wichtig auch bei uns im Coworking Space in Aachen

In unserem Coworking Space in Aachen philosophieren wir manchmal über Dinge wie: Die perfekte Landing Page

Obwohl es keine genaue Formel gibt, um eine perfekte Landing Page zu erstellen, gibt es jedoch einige allgemeine Faustregeln, um Deine Chancen auf einen Gewinn zu erhöhen. Zu viele Marketingspezialisten setzen alle ihre Bemühungen in die Erstellung ästhetisch schöner Landing Pages und priorisieren das Copywriting (wo die Konvertierung stattfindet) als Nachkömmling. Dies ist ein Fehler, denn es reicht nicht aus, Besucher einfach auf Deine Website zu bringen – Du musst ihm auch einen überzeugenden Grund geben, auf der Seite zu bleiben und sich mit Deinem Unternehmen zu beschäftigen. Aus diesem Grund stellen wir Dir nun 10 Dinge vor, die Du beachten solltest, wenn Du eine gute Landing Page bauen möchtest.

1. Seitenüberschriften und Anzeigentext

Die Überschrift der Zielseite und der Wortlaut der Werbung sollten sich gegenseitig ergänzen. Deine AdWords-Punkte ermöglichen es einer Website, die Kosten pro Klick zu ermitteln. Diese Punktzahl kann verbessert werden, indem der Inhalt zwischen der Werbebotschaft und dem Text der Zielseite konsistent ist.

2. Klare und prägnante Überschriften

Da dies die erste Sache ist, die ein Besucher bei dem Besuch Deiner Seite lesen wird, sollten die Überschriften nicht verwirren oder langweilen, sondern einen Besucher zwingen, einen genaueren Blick darauf zu werfen. Die Auseinandersetzung mit einem bestimmten Punkt, der sich auf den Inhalt der Website bezieht, wird die Aufmerksamkeit der Leser mehr auf sich ziehen als mit einer vagen und uninteressanten Überschrift.

3. Makellose Grammatik

Die gesamte Grammatik der Website muss fehlerfrei sein. Überprüfe immer doppelt und dreifach und lass sie von jemand anderem durchlesen. Nehmen wir zum Beispiel einen Online-Händler, der Besucher zum Kauf auffordert und persönliche Daten einfordert. Das Vertrauen des Kunden wird extrem gefährdet, wenn er Rechtschreibfehler und unsaubere Grammatik zu sehen bekommt. Eine einwandfreie Grammatik ist der Schlüssel zu einem tollen Landing Page Design.

4. Nutzung von Vertrauensindikatoren

Für eine effektive Art und Weise, Vertrauen aufzubauen, integrieren Sie Testimonials, Rezensionen, Presseerwähnungen, Garantiesiegel und Vertrauens- und Sicherheitszertifikate von Drittanbietern. Jegliche Art um Vertrauen zu schaffen ist hilfreich. Dabei kommt es natürlich ganz darauf an welches Produkt oder welche Dienstleistung man verkaufen möchtet. Am besten orientierst du dich hierbei an Branchenführern und schaust auf welche Art von Testimonials diese in der Regel zurückgreifen.

5. Einen starken Aufruf zur Aktion verwenden

Nachdem ein Besucher die Überschrift gelesen hat, ist es wichtig, dass er weiß, was er als nächstes tun muss. Im Falle von Mozilla Firefox, als sie ihren „Aufruf zum Handeln“ von “Probieren Sie Firefox 3” auf “Jetzt herunterladen – kostenlos” änderten, wurde der Ursprüngliche Aufruf um 3,6% übertroffen  und führte zu 500 weiteren Downloads während der Test Zeit. Wichtig ist mit der Zeit festzustellen was funktioniert gut und was funktioniert eher nicht so gut. Dabei kommt es stark auf die Zielgruppe an. Sind es eher Frauen oder Männer eher junge oder alte Menschen und wie unterscheiden sie sich in ihren Lebensweisen. Eine Kategorisierung der Zielgruppe in sogenannte “Sinus-Mileus” kann hierbei hilfreich sein.

Auch unseren Kunden im Coworking Space in Aachen raten wir ihre Zielgruppe in Sinus Mileus einzuteilen.

6. Buttons & Call-To-Actions sollten sich von anderen abheben.

Identifiziere Schlüsselwörter, nach denen die an Ihrem Service interessierten Personen suchen und verwenden Sie Wörter wie “kostenlos”, “neu”, “kaufen” oder “jetzt herunterladen”. Ein Konvertierungsknopf sollte sich abheben und direkt unter einem Call to Action platziert werden. Dennoch sollte der Knopf groß und hell sein. Probiere hier ruhig unterschiedliche Fraben aus. Signalfarben sind hier der Schlüssel zum Erfolg.

7. Denke an den Bildschirmrand

Der Bereich, den ein Besucher sieht, ohne scrollen zu müssen, ist der Bereich, in dem die wichtigsten Teile der Webseite sein sollten. Platzieren Sie die Call to Action-Taste über der Kante und an einer Stelle, an die das Auge des Betrachters scannen wird. Niemals den Call to action oder ein Formular an einem Ort haben, an dem danach gesucht werden muss. Denke immer daran: Mache es dem User so einfach wie möglich dein Produkt zu kaufen oder etwas darüber zu erfahren.

8. Immer auf dem Prüfstand

Optimieren Sie eine Landing Page für die Konvertierung im Laufe der Zeit. Führe A/B-Tests durch, ändere die Texte, Bilder und Aufrufaktionen, um zu sehen, was bei den Benutzern am meisten ankommt. Neben dem A/B-Test ist es langfristig von Vorteil, zwei völlig unterschiedliche Webseiten gegeneinander zu testen. Dies erfordert neben Gedult auch eine Menge an Kreativität und Fachwissen über die jeweilie Branche. Meist ist es ratsam eine Agentur damit zu beauftragen Dich bei diesem Prozess zu unterstützen. Unsere Agentur in Aachen kümmert häufig um die Optimierung von Landing Pages. Eine unverbindliche Anfrage schadet nicht.

9. Verwende Bilder und Videos, die sich auf die Texte beziehen

Die Umsetzung von Motivationsreden, Videos von Anwenderberichten und Produktbildern in eine Homepage kann sich positiv auf die Zuschauer auswirken und den Käufern einen zusätzlichen Schub geben, um weiter in ein Produkt zu schauen. Wichtig ist, dass Emotionen transportiert werden und der Benutzer das Gefühl hat, verstanden worden zu sein.

10. Vermeide zu viele Links

Links, die den Benutzer mit einer Reihe anderer Websites oder Seiten verbinden, lenken ihn ab und wirken sich negativ auf die Conversions aus. Viele Links mögen auf einer normalen Homepage sinnvoll sein, aber auf einer Landing Page ist die Einfachheit entscheidend. Denk immer daran, dass Du nach dem Aufbau Deiner ersten Landing Page kontinuierlich verschiedene Variationen testen musst, um Deine Konvertierungskennzahlen zu verbessern.

 

No Comments

Post A Comment